Sicherheitslage Tunesien

Eine 100% Sicherheit gibt es in keinem Land der Erde.

Immer wieder werden wir angesprochen ob der Sicherheitslage in Tunesien.

Wir als Veranstalter der Tunisia GPS Challenge tragen die Verantwortung für Teilnehmer und Crew, arbeiten deshalb sehr eng mit den örtlichen Behörden von Polizei, Militär und Garde nationale zusammen. Jede Strecke wird tagesaktuell mit diesen Behörden abgesprochen. Jedes Team erhält außerdem eine Satphone mit dem wir als Veranstalter erreichbar sind, falls Probleme auftreten sollten. Außerdem wird in Deutschland ein Race office geschaltet, welches ebenfalls telefonisch erreichbar ist. Bei Außenübernachtungen hat jedes Team optional die Möglichkeit bei der Crew auf der Strecke, oder alleine zu übernachten.

Unsere persönlichen Erfahrungen in Tunesien seit der arabischen Revolution sind durchweg positiv. Wir hatten nie das Gefühl “nicht Willkommen” zu sein, geschweige denn, das wir betrogen oder bedroht wurden.

Ihr habt zusätzlich die Möglichkeit beim auswärtigen Amt registrieren zu lassen, werdet dann über Änderungen und Sicherheitshinweise informiert.

Registrierung

Eine noch bessere Quelle betr. der Sicherheitslage in Tunesien ist das Auswärtige Amt Frankreich: http://www.diplomatie.gouv.fr/fr/conseils-aux-voyageurs/conseils-par-pays/tunisie/

Aktueller Stand:

14-05-2014_TUNISIE-FCV_web_cle487e19