Tag 2 + 3 El Kahena- Ain Sebat

El Kahena – Ain Sebat

 

Die erste gewertete Etappe steht auf dem Programm:

2 Tage, mit jeweils 8 Stunden Fahrzeit pro Tag, von El Kahena nach Ain Sebat.

Der zu befahrende Bereich war ca. 200km lang, 100km breit, gekennzeichnet durch Berge  und Steppenlandschaften. Wege gab es zu Hauf, Teer, Schotter und Erdwege, nur lagen nicht überall Waypoints.

 

Insgesamt waren auf den Korridor 74 Wegpunkte verteilt, davon 63 in Wertung.

Zusätzlich gab es am Ende des ersten Fahrtages die Möglichkeit an einer Sonderprüfung teilzunehmen. Der Waypoint, an dem diese Prüfung statt fand, trug den Namen Schwefelquella, welcher sich auf Vortour durch einen Tippfehler ergab 😉 Es handelte sich um eine schwefelhaltige, geothermale Quelle in der Hadecheschlucht, etwas abseits der üblichen Route.

Und genau dieses schöne Fleckchen Erde spielte dann auch die Hauptrolle bei der Sonderprüfung:

Bei unseren Tunesienexkursionen fiel uns immer wieder der viele Müll auf, auch exakt an dieser Quelle.

Also was liegt dann näher, als dem Land, das uns mit seinen atemberaubenden Landschaften ermöglicht, einen so schönen Wettbewerb auszutragen, etwas zurück zu geben.

Die Sonderprüfung Schwefelquella war also eine  „Rallye in, Trash out“ Prüfung.

Jedes Team bekam Müllsäcke und Handschuhe gestellt und hatte 30 Minuten Zeit, so viel Müll aus der Oase zu sammeln wie möglich.

Für jeden Sack gab es einen Punkt in Wertung.

Zusätzlich bekam das erstplazierte Team 5 Punkte extra, das zweitplazierte Team 3 Punkte usw.

Und ALLE Teams traten an.

Die Müllsäcke wurden am Folgetag im Beisein der örtlichen Behören verbrannt, die einzige Möglichkeit, Müll dauerhaft zu entsorgen.

 

Fahrerisch war die Etappe eher einfach einzustufen, navigatorisch schon anspruchsvoller.

Vor allem die richtige Taktik, den richtigen Weg, den passenden Mix aus Offroad-Piste und Straße galt es zu finden.

 

Schon früh entwickelte sich ein Duell zwischen dem Toyota-Team „Out of control“ und dem Land-Rover Team, DSF (Deutsch-Schweizer-Freundschaft).

Das Team „Papamobil“ ging es etwas vorsichtiger an, fuhr taktisch um Material zu schonen.

 

Erste emotionale Szenen spielten sich ab: Wege die 100 Meter vor dem Zeil endeten, tiefe Gräben, fast unüberwindbar, Pisten, die in den Bergen im Nichts endeten, der Wunsch der Team aus dem Vorjahr, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen wurde erfüllt.

 

Nach 2 Tagen führe Team „Out of control“ knapp mit 56 Punkten vor DSF mit 53 Punkten und „Papamobil“ mit 31 Punkten.

Aber nach einer Etappe konnte sich ja noch viel ändern, denn auf den folgenden Etappen standen 4 Tage Sand am Stück auf dem Program…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA 2013-11-04_P1080846 2013-11-04_P1080674 2013-11-04_P1080673 2013-11-04_P1080672 2013-11-04_P1080671 2013-11-04_P1080670 2013-11-04_P1080669 2013-11-04_P1080666 2013-11-04_P1080664 2013-11-04_P1080663 2013-11-04_P1080662 2013-11-04_P1080661 2013-11-04_P1080660 2013-11-04_P1080659 2013-11-04_P1080657 2013-11-04_P1080656 2013-11-04_P1080635 2013-11-04_P1080629 2013-11-04_P1080628 2013-11-04_P1080627 2013-11-04_P1080621 2013-11-04_P1080620 2013-11-04_P1050481 2013-11-04_P1050480 2013-11-04_P1050479 2013-11-04_P1050478 2013-11-04_P1050473 2013-11-04_P1050468 2013-11-04_P1050465 2013-11-04_P1050455 2013-11-04_P1050451 2013-11-04_P1050449 2013-11-04_P1050448 2013-11-04_P1050436 2013-11-04_P1050426 2013-11-04_P1050424 2013-11-04_P1050421 2013-11-04_P1050418 2013-11-04_P1050398 2013-11-04_P1050396 2013-11-04_P1050386 2013-11-04_P1050385 2013-11-04_P1050374 2013-11-04_P1050370 2013-11-04_P1050369 2013-11-04_P1050356 2013-11-04_P1050354 2013-11-04_P1050352 2013-11-04_P1050350 2013-11-04_P1050349 2013-11-04_P1050348 2013-11-04_P1050346 2013-11-04_P1050345 2013-11-04_P1050343 2013-11-04_P1050333 2013-11-04_P1050332 2013-11-04_P1050314 2013-11-04_IMGP4541 2013-11-04_IMGP4538 2013-11-04_IMGP4533 2013-11-04_IMGP4532 2013-11-04_IMGP4531 2013-11-04_IMGP4530 2013-11-04_IMGP4529 2013-11-04_IMGP4518 2013-11-04_IMGP4512 2013-11-04_IMGP4503 2013-11-04_IMG_6480 2013-11-04_IMG_6473 2013-11-04_IMG_6472 2013-11-04_IMG_6471 2013-11-04_IMG_6470 2013-11-04_IMG_6467 2013-11-04_IMG_6465 2013-11-04_IMG_6464 2013-11-04_IMG_6460 2013-11-04_IMG_6459 2013-11-04_IMG_6450 2013-11-04_IMG_6442 2013-11-04_IMG_6440 2013-11-04_IMG_6436 2013-11-04_IMG_6434 2013-11-04_IMG_6419 2013-11-04_IMG_6412 2013-11-04_IMG_6402 2013-11-04_IMG_6392 2013-11-04_IMG_6375 2013-11-04_IMG_6374 2013-11-04_IMG_6357 2013-11-04_IMG_6353 2013-11-04_IMG_6347 2013-11-04_IMG_6345 2013-11-04_IMG_6341 2013-11-04_DSC_0065 2013-11-04_DSC_0060 2013-11-04_DSC_0056 2013-11-04_DSC_0036 2013-11-04_DSC_0025 2013-11-04_DSC_0020 OLYMPUS DIGITAL CAMERA